Beitrag der Sächsischen Zeitung vom 03.02.2019

Am 03.02.2019 veröffentlichte die Sächsische Zeitung einen Artikel von Daniel Krüger, für den wir uns bedanken möchten. Wahrscheinlich waren es an dem Tag, an dem uns Daniel Krüger besuchte, doch ein wenig viele Informationen, so dass das ein oder andere durcheinander gekommen ist.

Das ist nicht schlimm, aber ein paar Sachen müssen wir richtig stellen:

- das soziokulturelle Zentrum „Hafenstraße“ e.V. gibt es seit fast 28 Jahren,

- die 49 Jahre sieht Kerstin Urban als Kompliment,

- es ist nicht ganz so, dass bei uns niemand etwas zu suchen hat, der nicht mitarbeitet. es kommen viele Mitglieder oder auch ehemalige Mitarbeiter zu uns, die Hilfe bei Problemen oder mit Formularen und Anträgen brauchen, im Internet recherchieren oder etwas ausdrucken wollen, oder auch nur mal einen Kaffee mit uns trinken möchten.

- Kerstin und Ralf Urban haben nicht seit 2000 die „Quasi-Leitung“ inne. Kerstin Urban arbeitet seit 2000 im Verein und ist seit vielen Jahren für die Verwaltung und Koordination zuständig. Ralf Urban ist seit 2001 Vereinsmitglied, seit 2004 im Vorstand und seit 2008 dessen 1. Vorsitzender. Die Leitung des Soziokulturellen Zentrums übt der Vorstand aus, der alle 2 Jahre neu gewählt wird und derzeit aus 7 Mitgliedern besteht.

- Die Ausstellungen in der Kneipe und den musikalischen Stammtisch organisiert der Verein. Der Stammtisch ist eine Idee von Mitgliedern, die sich und verschiedenen Musikern einen Treffpunkt schaffen, und u. a. auch alte Kontakte und Freundschaften neu beleben wollten.

Ansonsten vielen Dank für den netten Artikel!

Ralf Urban

 

Link zum Beitrag, leider ist dieser inzwischen bearbeitet, so dass unsere Anmerkungen kaum noch Sinn ergeben.

https://www.saechsische.de/mehr-als-kneipe-oder-jugendzentrum-5031102.ht